| Bon Iver - Towers (Stop The Car Remix) |

Die Einwohner Manchesters werden „Mancunians“ oder verkürzt „Mancs“ genannt. Und ein Vertreter eben dieser Art von Brite verbirgt sich hinter dem Namen Stop The Car. Hört genau hin, wie Justin Vernons Stimme in tausende Teile zerstückelt wird, bevor sie gefühlvoll zusammengeklebt ihren absoluten Bestimmungsort findet. Hut ab, der Herr. Hut ab.

  Juni 25, 2013 at 06:49pm

| The Child of Lov - Give Me |

Zuerst ein Phantom, dann zeigte er sein Gesicht. Der Holländer Cole Williams steckt hinter dem mysteriösen Namen Child of Lov. Sein Protegé Trey Reames ist u.a. für die Zusammenkunft von Gnarls Barkleys verantwortlich und das hört man auch auf seinem Funk-Soul-Pop-Debutalbum. „Give Me“ ist einfach ein fetter Track, bitte laut hören.

  Mai 15, 2013 at 01:05am

| Nicolas Jaar & Theatre Roosevelt - The Ego |

Neuzeitlegende Nicolas Jaar hat mit dieser Scheibe abermals bewiesen, dass die Jagdgründe innovativer Musikkreation noch längst nicht ausgeschöpft sind. Zusammen mit Theatre Roosevelt widmet er sich einem wahrlich widmenswerten Gegenstand - sich selbst.

| https://www.youtube.com/watch?v=jbWaqzQ0wxU |

  Mai 04, 2013 at 07:49pm

| Vance Joy - God Loves You When You’re Dancing |

Vor nicht allzu langer Zeit wurde der wohl angenehmste Soundtrack für dein Wochenende produziert. Vance Joy aus Australien serviert dir mit “Riptide" den perfekten Wegbegleiter für deinen Freitagabend, wenn du gerade in der Bahn oder auf dem Rad sitzt und die Sonne dir eine geruhsame Nacht wünscht. Zum Aufstehen empfehlen wir am Samstag einmal "Snaggletooth”, halbe Lautstärke, nochmal umdrehen. “From Afar" begleitet deine erste Tasse Kaffe, während du dir am Sonntagabend die komplette EP von vorne bis hinten anhörst. Am Anfang interessiert, weil mit “Emmylou" der erste Titel noch neu ist, dann in den Erinnerungen an Freitag schwelgend, weil du "Riptide" wieder hörst und dich an den einen Moment erinnerst.
Ein angenehmes Zeit wünschen wir!

| https://soundcloud.com/vancejoy/sets/god-loves-you-when-youre |

  April 25, 2013 at 12:15am

| Mikky Ekko - Pull Me Down |

"Perfection for me is being myself, like accepting the flaws and trying to give that to people.", sagt Mikky Ekko im Gespräch und das bekommen wir zu hören. Unverblümte, ehrliche Musik, die einem aus der Seele spricht, Vibes, die das Herz beben lassen.

| https://soundcloud.com/mikkyekko/pull-me-down |

  April 16, 2013 at 01:28pm

| Mount Kimbie - Blood and Form |

Holprige Drums waren ja schon immer das Markenzeichen der Londoner Band Mount Kimbie, doch in Kombination mit Gesang und quirligen Synthesizern kannte man sie bis dato noch nicht. Nach einem holprigen Start schält sich das Lied “Blood and Form” aber dann doch aus seinem Winterschlaf und wartet mit einer tollen Steigerung auf, um wenig später alles wieder zusammstürzen zu lassen. Ein bisschen wie der diesjährige Frühling also…
Wer es noch nicht gemerkt hat: Mount Kimbie bringen am 27. Mai ihr zweites Album “Cold Spring Fault Less Youth” und wir freuen uns wie Bolle!

| http://www.youtube.com/watch?v=0RZaTGYOENk |

  April 14, 2013 at 12:32am

| fyfe - Solace |

Wir präsentieren: Eines der am einfachsten strukturierten Lieder des Jahres, einen Londoner, ein simples Beatgerüst und summa summarum den wohl fettesten Ohrwum, den du diese Woche zu hören bekommen hast.

| https://soundcloud.com/thisisfyfe/solace |

  April 13, 2013 at 02:08am